Alle Kurse und Tutorials — jederzeit und überall (wo Internet ist)

Meine Workshops via Livestream werden bei YouTube archiviert – soll heißen: sie können nachträglich zu jedem beliebigen Zeitpunkt nachgeholt und beliebig oft wiederholt werden. Daher hier eine Auswahl an Workshops aus meinen vergangenen Programmen – wenn euch etwas fehlt, dann meldet euch einfach. Die aktuellen Kurse und Workshops findet du unter "Aktuelle Workshops" (kommste nich drauf). Ein Blick ins Ukulele-Gym lohnt auch, versprochen.

(More) Swing Crooner Vol. 3

Vier + 1 Swing Tunes – für alle von halbwegs einfach bis etwas knifflig

Swing ist gut für dich. Und Swing ist gut für deine Ukulele. Also los! Fünf Standards der alten Heuler rausgepickt. Amtlich für’s klein Anfangen arrangiert – aber mit reichlich Luft nach oben. Und falls du nicht selber singen willst, dann macht Iso das für dich.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 40 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Swing ist Musik mit dem Bauch. Daher versenken wir die Zähne in erdbeerig arrangierte Tunes und kümmern uns nach allen Regeln der Kunst um Strumming, Akkorde und Arrangement – damit es klingt, wie’s klingen soll. Angereichert mit Iso-typischen Tricks und Kicks. Sicherlich nichts für blutige Anfänger – aber egal: trau dich!

Songs

  • Don’t Sit Under the Apple Tree (1939)
  • I’ve Got You Under My Skin (1936)
  • As Time Goes By (1931)
  • I Wish You Love (1943)

Voraussetzungen

Du solltest etwas Spielerfahrung mitbringen und die gängigsten Akkorde sicher greifen können. Die »normalen« Strumming-Patterns kannst du stabil und bei Barré-Griffen brechen dir nicht spontan alle Finger. Du weißt, was der »Shuffle« ist und hast schon mal ein bisschen Melodie gespielt. Vor allem aber bist du ehrlich zu dir selbst: geh nur so weit, wie es geht – und mach den Rest nach und nach. Der Workshop ist so angelegt – und so macht er am meisten Spaß.

2K Pop Songs – EKSTRA

Vier + 1 Swing Tunes – von Keane über Taylor Swift bis Gracie Abrams

Iso! Warum gibt’s bei dir immer nur die uralten, staubigen Kamellen? Stimmt doch gar nicht. Hier ein paar Songs Baujahr größer 2000 – sachgemäß für Ukulele aufgedonnert. Montageanleitung inklusive ein paar sehr abgefahrenen Techniken gleich mitgeliefert.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 30 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Neben der Adaption von Gitarren-Techniken kümmern wir uns um das entspannte »16tel Feeling«. Außerdem schauen wir was passiert, wenn man Standardakkorde mit ein paar zusätzlichen Tönen einfärbt – und natürlich hast du am Ende ein aufführungsreifes Arrangement mit Dynamik, Kicks und Stops, mit dem du dich auf jeder Open Stage ordentlich feiern lassen kannst.

Songs

  • Somewhere Only We Know (Keane)
  • You Belong With Me (Taylor Swift)
  • Another Love (Tom Odell)
  • Wishful Thinking (Gracie Abrams)

Voraussetzungen

Du solltest etwas Spielerfahrung mitbringen und die gängigsten Akkorde sicher greifen können. Die »normalen« Strumming-Patterns kannst du stabil und bei Barré-Griffen brechen dir nicht spontan alle Finger. Vorzugsweise hast du schon mal ein wenig Melodie gespielt.

90s Alternative Rock Vol. 1

4 easy High Energy Songs and the Basics for Riffs

Nur, weil das Instrument mit G am Anfang im Alternative Rock dominiert –das heißt noch lange nicht, dass man es mit der Ukulele nicht zümpftig krachen lassen kann.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Irgendwie ist Rock mit der Uke meist albern – ob nun versehentlich oder in voller Absicht. Aber das muss nicht sein. Iso zeigt dir anhand von vier bekannten Klassikern, wie sich die Gitarrenmusik der 90er-Jahre ernstzunehmend auf der Ukulele interpretieren lässt. On top gibt es viele Ideen, Vorschläge und Techniken, wie du die rohe Gewalt und Energie dieser Musik auch in deine Arrangements packen kannst.

Songs

  • Creep (Radiohead)
  • Where Is My Mind (Pixies)
  • Just A Girl (No Doubt)
  • Weak (Skunk Anansie)
  • All The Small Things (Blink 182)

Voraussetzungen

Für diesen Workshop empfielt sich eine tiefe g-Saite (»Low g«). Du solltest die gängigsten Akkorde greifen können und ein wenig Spielerfahrung haben. Vorzugsweise kannst du ein bisschen Melodiespiel und etwas Notenlesen.

90s Alternative Rock Vol. 2

Vier High-Energy Songs aus den 90ern – arrangiert für Ukulele

Keinen Bock mehr, dass deine Interpretationen von Rocksongs aus den 90ern nur müde belächelt werden? Vielleicht ist es Zeit für einen isotonischen Power Boost! Probier’s aus!

4 Termine | Teilnahmegebühr: 40 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Den typischen »Alternative Rock«-Sound der 90er unverkennbar (und cool) auf die Uke zu übertragen – das steht hier dick auf dem Zettel. Strumming-Patterns für vier handverlesene Songs. Schlagtechniken und Dynamik, spezielle Akkordtypen und Voicings. Und natürlich die kleinen gemeinen Arrangement-Tricks, die es am Ende ausmachen.

Songs

  • Teenage Dirtbag (Wheatus)
  • Don’t Speak (No Doubt)
  • Hurt (Nine Inch Nails)
  • When I Come Around (Green Day)
  • Torn (Ednaswap)
  • Stupid Girl (Garbage)

Voraussetzungen

Für diesen Workshop empfielt sich eine tiefe g-Saite (»Low g«). Du solltest ein bisschen Spielerfahrung mitbringen und die gängigsten Akkorde sicher greifen können. Die »normalen« Strumming-Patterns kannst du stabil und bei Barré-Griffen brechen dir nicht spontan alle Finger. Es hilft, wenn du schon mal ein bisschen Melodie gespielt hast. Der Workshop ist für akustische Ukulele – du bekommst aber ein paar Tipps für deine E-Ukulele (wenn du eine hast) mit auf den Weg.

Advanced Swing Strumming

The Art of Playing Swinging 4th-Strokes

Dir hat jemand erklärt, dass einzige Swing-Strumming-Pattern ist »Down Down Down Down« – aber wenn du das spielst, will es nicht so recht nach Swing klingen? Dann los: wir nehmen den Swing unter die Lupe.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 12 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Tatsächlich ist ein übliches Swing-Pattern meist vier Viertelschläge. Aber das ist nur die halbe Wahrheit: denn die Feinheiten machen die Musik. Feinheiten, die dir bisher niemand verraten hat. Wir sehen uns genau diese Feinheiten in verschiedenen Varianten an und probieren sie aus.

Songs

  • Four Or Five Times

Voraussetzungen

Vorausgesetzt wird flüssiges Spiel von geschlossenen Akkorden.

Advent, Advent, die Uke brennt!

Vier originale Iso Herquist Weihnachts-Blues-Jazz-Songs

Egal, ob du voll auf Weihnachten abfährst oder von dem ganzen Konsumwahnsinn ober die Schnauze voll hast: Iso spendiert dir vier jazzig-groovige Songs, die du dir und/oder deinen Lieben (oder auch nicht) unter den Baum legen kannst.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 30 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Endlich mal ein paar neue Weihnachtslieder – vier Abende, vier Weltpremiere-Überraschungs-Eier. Macht euch gefasst auf Ohyeahdufröhliche mit Iso und Ukulele. Mit coolen Strums und Kram. Genau richtig für’s besinnliche Reinschraddeln-bis-die-Tanne-nadelt!

Songs

Akkordspiel Aufbaukurs: Play Me The Blues!

Die Basics für Blues & Co.

Der Blues – die Mutter aller modernen Musik. Auf einer Jam Session aufschlagen und keinen Blues spielen können? Geht gar nicht! Iso gibt dir ein Kick-Off für den amtlichen Blues, garantiert ohne Kater danach.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Anhand einer sorgfältigen Auswahl an Songs gibt Iso dir eine konkrete Idee vom Blues: Sound und Groove für eine solide Begleitung stehen im Vordergrund. On top gibt es Riffs und Fills und das Werkzeug für dein erstes Blues Solo.

Songs

  • Dust My Broom (Robert Johnson, Elmore James)
  • Walkin’ Blues (Robert Johnson)
  • Got My Mojo Workin’ (Preston Foster)
  • The Red Rooster (Willie Dixon)

Voraussetzungen

Vorausgesetzt wird flüssiges Akkordspiel – erste Erfahrungen mit dem Melodiespiel und Notenkenntnisse sind hilfreich.

Basic Jazz Standards Vol. 1

4 Songs aus dem Realbook, die du unbedingt können musst

Das »Real Book« ist DAS Buch für den Jazz. Aber: es ist dick. Es ist voll mit vielen fusseligen Noten und kruden Akkordbezeichnungen. Wie und wo du am besten anfängst? Das kann Iso dir sagen.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 36 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Wie man sich einen (einfachen) Jazz Standard erarbeitet und was du für den Anfang brauchst – das zeigt dir Iso in diesem Workshop. Es geht um übliche Formen und Voicings im Jazz, der Umgang mit der Melodie und Möglichkeiten der Ausgestaltung. Mit so wenig Theorie wie nötig und so viel Praxis wie möglich.

Songs

  • All Of Me
  • On Green Dolphin Street
  • There Is No Greater Love
  • How High The Moon

Voraussetzungen

Du brauchst ein bisschen Spielerfahrung. Notenkenntnisse sind nicht notwendig.

Basic Left Hand Techniques

Beliebte Fehler der linken Hand und wie man sie vermeidet

Im Grunde kannst du ja Ukulele spielen, wie du willst. Aber wenn man von Anfang an bestimmte Dinge beachtet, dann steht man sich später nicht selbst im Weg. Schwör.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Alle Könnensstufen

Mehr Info

Iso zeigt dir, worauf du beim Greifen achten solltest und gibt dir Basis-Fingerübungen, um deine Greiftechnik, deine Kraft, deine Fingerkoordination und auch deinen Sound nachhaltig zu verbessern.

Voraussetzungen

Keine Vorkenntnisse notwendig.

Bauklötze Vol. 1 – Basic

Sicher und frei begleiten mit Akkordbausteinen

Einfach so begleiten – ohne Noten und Akkordsymbole? Das geht! Denn Musik ist meist nicht zufällig. Stell deine Akkordbegleitungen mit diesem Workshop auf ein solides Fundament.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Jetzt lernst du eine ganze Reihe von gängigen Akkordfolgen kennen. So kannst du Songs schneller verstehen. Das hilft beim Üben und Auswendiglernen – und es macht dich sicherer beim Begleiten und im freien Spiel. Egal, in welchem Stil du zuhause bist. Ein kleines bisschen Theorie wird gleich an praktischen Beispielen ausprobiert.

Voraussetzungen

Vorausgesetzt werden flüssiges Akkordspiel, Notenkenntnisse sind hilfreich.

Bauklötze Vol. 2 – Jazz

Akkordbausteine für Jazz und Swing Comping

»Master your instrument, master the music, and then forget all that bullshit and just play.« Berühmte Worte von Charlie Parker. Fangen wir mal mit dem »Master the music«-Teil an.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Jazz mag harmonisch wesentlich komplexer sein als Pop und Rock. Aber wenn du die zugrunde liegenden Akkordfolgen kennst, dann kannst du Jazz-Tunes schnell verstehen. Das hilft beim Üben und Auswendiglernen – und es macht dich sicherer beim Begleiten und im freien Spiel.

Voraussetzungen

Für leicht fortgeschrittene Ukulelespielende. Vorausgesetzt wird halbwegs flüssiges Akkordspiel, Notenkenntnisse sind hilfreich.

Beginning Bossa – free Workshop

Easy Latin Strumming

Nichts lässt sich mit dem entspannten Flow eines Latin Grooves vergleichen. Probier’s einfach!

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Iso zeigt dir die Basics für Rhythmus und typische Bossa- und Latin-Voicings. »Easy« bedeutet allerdings nicht »einfach« oder »für Anfangende geeignet« – die Grundrhythmik ist schon recht knifflig und auch die (relativ) »einfachen« Voicings brauchen ein bisschen Übung.

Songs

  • O Barquinho (Little Boat)

Voraussetzungen

Die solltest die gängigsten Akkorde greifen können und keine Probleme mit Barré-Akkorden haben. Vorzugsweise hast du etwa zwei Jahre Spielerfahrung, kannst ein bisschen Melodiespiel und etwas Notenlesen.

Beginning Funk & Soul – free Workshop

The basic Soul Rhythm Technique!

Wokkawokka-chunkabämm! Selbst wenn du nicht vor hast, die "funky music" zu spielen: die dem Soul und Funk zugrunde liegende Technik bringt dein Rhythmusspiel einen gigantischen Schritt weiter nach vorne.

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Songs

  • Funkblues in E

Voraussetzungen

Du kannst die gängigsten Akkorde greifen und hast ein wenig Spielerfahrung, bei Barré-Akkorden brechen dir nicht spontan alle Finger.

Beginning Jazz Standards – free Workshop

Getting Started With the Real Book

Du willst wirklich Jazz machen? Na, dann ist das »Real Book« DAS Buch für dich. Aber: es ist dick. Es ist voll mit vielen fusseligen Noten und kruden Akkordbezeichnungen. Wie und wo du am besten anfängst? Das kann Iso dir sagen.

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Songs

  • Autumn Leaves (»Les Feuilles Mortes«)

Voraussetzungen

Du kannst rhythmisch sicher begleiten und auch bei Barrégriffen brechen dir nicht spontan die Finger. Einfache Melodien kannst du nach Gehör spielen.

Building A Blues Solo

Ein absoluter Praxis-Workshop für Übeverweigerer

Dir haben schon gefühlt 1.000 andere erklärt, wie die Blues-Pentatonik geht und wie man ein Blues-Solo spielt. Aber irgendwie. Klappt. Das. Nich? Alright – dann kommt hier Iso mit einem Workshop für die Blues-Solo-Härtefälle.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 8 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

So viel Praxis gab es in einem Workshop noch nie – wir nutzen das »Call & Response« des Blues um Stück für Stück ein Solo zu entwickeln. Dabei setzen wir ohne großes theoretisches Blabla Techniken wie Bending und Sliding direkt ein. Direkt. Wenn du jetzt denkst: klingt nach 50 Minuten am Stück spielen, dann bist du ziemlich nah dran.

Chord Inversions for Pros

Die Basis für (Jazz-) Begleitung und Chord Solos

Falls du nicht weißt, was der Unterschied zwischen einem »Akkord« und einem »Voicing« ist –  aber das dringende Gefühl hast, es wissen zu müssen.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Die Umschichtung von Akkordtönen ist eines der mächtigsten Werkzeuge, wenn du deine Akkordbegleitung interessanter und melodiöser gestalten möchtest. Die Theorie ist schnell erklärt – aber um die anfangs sehr »kopflastigen« Umkehrungen schnell, locker und fließend in das Akkordspiel einzubauen, braucht es etwas Übung. Iso hat einige Tipps und Übungen am Start, um dir den Einstieg stark zu vereinfachen.

Chords + Pentatonic Scales = Saucool.

Gib deinen Akkorden etwas Melodie. Und deinen Melodien ein paar Akkorde.

Ist das der Sound von Jimi Hendrix? Oder schon der Anfang von Chord Solos? Vielleicht beides. Eines steht fest: wer Akkordspiel mit Melodien kombinieren kann, gehört zu den ganz Großen – und dabei ist es eigentlich ganz einfach.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 8 EUR inkl. Material

Leicht Fortgeschrittene und darüber

Mehr Info

Entscheidend sind die Basics – daher kümmern wir uns erstmal gründlich um die Grundformen von geschlossenen Akkorden und die wichtigsten Pentatonik-Skalen. Dann packen wir uns spezifische Strumming-Pattern und verschiedene Spieltechniken drauf, die das Zusammenlegen von Akkorden und Melodie überhaupt erst möglich machen. Je mehr Spielerfahrung du hast und je sicherer du grundlegende Techniken beherrscht, umso schneller wirst du die Inhalte des Workshops um- und einsetzen können.

Voraussetzungen

Du hast etwas Spielerfahrung, kannst die gängigsten Akkorde sicher greifen und die üblichen Strumming-Pattern stabil spielen. Barré-Griffe sind für dich halbwegs entspannt und Melodien hast du vorzugsweise auch schon ein wenig gespielt. Die Inhalte des Workshops sind im Grunde einfach – aber deswegen noch lange nicht einfach umzusetzen. Daher brauchst du vor allem etwas Geduld mit dir selbst und Lust, zu üben.

Classic Swing Crooner Vol. 1

4 Swing-Songs, die du unbedingt können musst

Swing ist die Musik, mit der die Ukulele groß geworden ist. Und jeder kennt die großen Crooner: Sinatra, Davis Jr., Martin und Co. – ob du das können willst? Keine Ahnung. Ob du das können musst? Keine Frage!

5 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

In diesem Workshop bekommst du die technische Grundlagen, die ersten Akkorde und die Kniffe für den amtlichen Swing-Sound. Die ersten vier Tunes straight forward direkt on top – denn Swing lernst du nur in der Praxis! Der Kurs ist sicherlich nichts für blutige Anfänger – aber auch, wenn du noch nicht so viel Erfahrung hast: trau dich! Es wird sich lohnen.

Songs

  • Singing in the Rain
  • Fly Me To The Moon
  • New York, New York
  • It Don’t Mean A Thing

Voraussetzungen

Du kennst die gängigsten Akkorde, kannst rhythmisch sicher begleiten und auch bei Barrégriffen brechen dir nicht spontan die Finger.

Classic Swing Crooner Vol. 2

Vier Swing-Songs, die du unbedingt können musst

Swing ist gut für dich. Swing ist gut für deine Ukulele. Swing macht glücklich. Iso packt dir vier Klassiker aus dem Repertoire von Ella, Frank und Co. in die Tüte – wie immer genau richtig portioniert und leicht scharf gewürzt.

5 Termine | Teilnahmegebühr: 40 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Wir versenken die Zähne in die pikfein von Iso arrangierten Swing Tunes – denn Swing lernst du nur durch Praxis! Dabei kümmern wir uns nach allen Regeln der Kunst um den amtlichen Swing-Sound – Strumming, Akkorde und Arrangement. Angereichert mit ein paar pfiffigen Tricks und Kicks. Sicherlich nicht für blutige Anfänger – aber nichts, was man mit ein bisschen üben nicht hinbekommen könnte.

Songs

  • Chicago (Fred Fisher)
  • Summertime
  • What A Diff’rence A Day Makes
  • I Get A Kick Out Of You

Das Kreuz mit den Liederbüchern – oder: warum es keine Ukulele-Noten gibt

Spielen und Begleiten nach Notenblättern.

Noten? Kannichnett! Brauchichnett! Soweit okay. Blöd nur, wenn du’s dann doch mal brauchst.

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Alle Könnensstufen

Mehr Info

Mit Noten von Liederbüchern und »Lead Sheets« begleiten ist ganz einfach. Auch dann, wenn man nicht Notenlesen kann. Iso erklärt dir, wie das geht – und beseitigt im selben Aufwasch den Irrglauben, man bräuchte zum Ukulelespielen unbedingt besondere »Ukulele-Noten«. Nach diesem Workshop kannst du zwar immer noch nicht Notenlesen – aber du wirst dich sehr viel besser fühlen.

Deutsche Pop-Perlen – für Ukulele

Vier von Iso handverlesene Songs mit deutschen Texten

Geht dir das auch so? Da findest du einen Song total geil und trällerst ihn den ganzen Tag – bis du dir dann den englischen Text übersetzt und dich entsetzt fragst, was für haarsträubenden Unfug du da eigentlich singst. Machen wir diesmal anders: wir sparen uns das Übersetzen und nehmen einfach deutschsprachige Songs mit Texten vom Feinsten.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 40 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Vier Knaller-Songs mit Knaller-Texten, von Iso handverlesen und schniekipieki für Ukulele umgepfriemelt. Schicke, maßgeschneiderte Voicings und Patterns und viel Augenmerk auf Drive und Arrangement. Nicht schwer – sondern überraschend effektvoll und vor allem eine echte Bereicherung für jede Setlist.

Songs

  • Rennrad (Dota Kehr)
  • Parkplatz (Mary Roos)
  • An irgendeinem Tag (Kapelle Petra)
  • Tim liebt Tina (Anna Depenbusch)

Drop2 Voicings

Beginning (Jazz-) Chord Solos

Wenn jeder Akkord zur Melodie und jeder Melodieton zum Akkord wird: Chord Solos sind die hohe Kunst des Improvisierens – besonders auf der Ukulele. Wenn man das können möchte, dann hilft nur eines: anfangen.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 29 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Die Technik, die wirklich jedem Chord Solo zugrunde liegt nennt sich »Umkehrungen« – eine Variante davon sind die »Drop2-Voicings«. Du lernst das Prinzip kennen und wirst es gleich praktisch auf der Ukulele anwenden. Anhand von einfachen Jazz Standards erarbeiten wir erste Chord Soli, die du üben, erweitern und in dein Repertoire aufnehmen kannst.

Songs

  • Out Of Nowhere
  • What A Diff’rence A Day Makes
  • Have You Met Miss Jones
  • Exactly Like You

Voraussetzungen

Vorausgesetzt werden flüssiges Spiel von geschlossenen Akkorden und ein wenig Gefühl für Melodiespiel.

Easy Chord Solos – Jazz from the 20s/30s

4 + 1 Arrangements — Iso’s How-to für jazzige Melodien mit ohne Singen

Chord Solos! Alle wollen »Chord Solos« spielen. Iso! Mach, dass ich Chord Solos spielen kann! Okay! Fünf beliebte Swing Tunes von Iso in schicke Chord Solos arrangiert – mit Spielanleitung, allen notwendigen Strickmustern, TABs und Übungen.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 30 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Chord Solos sind die musikalische Königsdisziplin: Melodie und Akkorde gleichzeitig. Wir stürzen uns direkt ins Gepfriemel! Dazu brauchen wir ein großes Büschel an Zupftechniken, guten Überblick auf dem Griffbrett – außerdem dem ein paar Tricks, wie man Akkorde umbaut und ab und an etwas dazu dichtet. An den von Iso speziell für den Workshop arrangierten Tunes kannst du dir dabei vieles abschauen.

Songs

Voraussetzungen

Du solltest etwas Spielerfahrung mitbringen und die gängigsten Akkorde sicher greifen können. Die »normalen« Strumming-Patterns kannst du stabil und bei Barré-Griffen brechen dir nicht spontan alle Finger. Du weißt, was der »Shuffle« ist und hast schon Melodie gespielt. Du wirst die Solos aus den Workshops nicht sofort spielen können – daher brauchst du außerdem etwas Geduld mit dir selbst und Lust, zu üben.

Easy Jazz Instrumentals #1: »Bye Bye Blues«

Tunes from the 20s and 30s mit ohne Singen

Jazzige Melodien, die swingen und Spaß machen: die 20er und 30er waren voll mit Musik, bei der auch heute noch jedem Ukulala Freudentränen in die Augen steigen. Hervorragend geeignet für Einsteiger im Melodiespiel und Chord Solo.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 15 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Neben neuen Vocings und swingenden Changes geht es in erster Linie ums jazzige und freie Melodiespiel. Außerdem entwerfen wir unkomplizierte Chord Solos mit Akkord-Umkehrungen und setzen sie mit verschiedenen Fingerpicking-Techniken um.

Songs

Voraussetzungen

Die kannst die gängigsten Akkorde greifen und hast ein wenig Spielerfahrung, außerdem kannst du etwas Melodiespiel

Easy Jazz Instrumentals #2: »Cherry«

Tunes from the 20s and 30sLevel 3: Intermediate mit ohne Singen

Jazzige Melodien, die swingen und Spaß machen: die 20er und 30er waren voll mit Musik, bei der auch heute noch jedem Ukulala Freudentränen in die Augen steigen. Hervorragend geeignet für Einsteiger im Melodiespiel und Chord Solo.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 15 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Neben neuen Vocings und swingenden Changes geht es in erster Linie ums jazzige und freie Melodiespiel. Außerdem entwerfen wir unkomplizierte Chord Solos mit Akkord-Umkehrungen und setzen sie mit verschiedenen Fingerpicking-Techniken um.

Songs

  • Cherry (1928)

Voraussetzungen

Die kannst die gängigsten Akkorde greifen und hast ein wenig Spielerfahrung, außerdem kannst du etwas Melodiespiel

Easy Jazz Instrumentals #3: »Ja-Da«

Tunes from the 20s and 30s mit ohne Singen

Jazzige Melodien, die swingen und Spaß machen: die 20er und 30er waren voll mit Musik, bei der auch heute noch jedem Ukulala Freudentränen in die Augen steigen. Hervorragend geeignet für Einsteiger im Melodiespiel und Chord Solo.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 15 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Neben neuen Vocings und swingenden Changes geht es in erster Linie ums jazzige und freie Melodiespiel. Außerdem entwerfen wir unkomplizierte Chord Solos mit Akkord-Umkehrungen und setzen sie mit verschiedenen Fingerpicking-Techniken um.

Songs

Voraussetzungen

Du kannst die gängigsten Akkorde greifen und hast ein wenig Spielerfahrung, außerdem kannst du etwas Melodiespiel

Easy Jazz Instrumentals #4: »June Night«

Tunes from the 20s and 30s mit ohne Singen

Jazzige Melodien, die swingen und Spaß machen: die 20er und 30er waren voll mit Musik, bei der auch heute noch jedem Ukulala Freudentränen in die Augen steigen. Hervorragend geeignet für Einsteiger im Melodiespiel und Chord Solo.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 15 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Neben neuen Vocings und swingenden Changes geht es in erster Linie ums jazzige und freie Melodiespiel. Außerdem entwerfen wir unkomplizierte Chord Solos mit Akkord-Umkehrungen und setzen sie mit verschiedenen Fingerpicking-Techniken um.

Songs

  • June Night (1924)

Voraussetzungen

Du kannst die gängigsten Akkorde greifen und hast ein wenig Spielerfahrung, außerdem kannst du etwas Melodiespiel

Easy Jazz Instrumentals #5: »Blue Lou«

Tunes from the 20s and 30s mit ohne Singen

Jazzige Melodien, die swingen und Spaß machen: die 20er und 30er waren voll mit Musik, bei der auch heute noch jedem Ukulala Freudentränen in die Augen steigen. Hervorragend geeignet für Einsteiger im Melodiespiel und Chord Solo.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 12 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Neben neuen Vocings und swingenden Changes geht es in erster Linie ums jazzige und freie Melodiespiel. Außerdem entwerfen wir unkomplizierte Chord Solos mit Akkord-Umkehrungen und setzen sie mit verschiedenen Fingerpicking-Techniken um.

Songs

Voraussetzungen

Die kannst die gängigsten Akkorde greifen und hast ein wenig Spielerfahrung, außerdem kannst du etwas Melodiespiel

Easy Jazz Instrumentals #6: »Sweet Sue«

Tunes from the 20s and 30s mit ohne Singen

Jazzige Melodien, die swingen und Spaß machen: die 20er und 30er waren voll mit Musik, bei der auch heute noch jedem Ukulala Freudentränen in die Augen steigen. Hervorragend geeignet für Einsteiger im Melodiespiel und Chord Solo.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 12 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Neben neuen Vocings und swingenden Changes geht es in erster Linie ums jazzige und freie Melodiespiel. Außerdem entwerfen wir unkomplizierte Chord Solos mit Akkord-Umkehrungen und setzen sie mit verschiedenen Fingerpicking-Techniken um.

Songs

  • Sweet Sue

Voraussetzungen

Die kannst die gängigsten Akkorde greifen und hast ein wenig Spielerfahrung, außerdem kannst du etwas Melodiespiel

Easy Jazz Instrumentals #7: »What Can I Say Dear (After I Say I’m Sorry)«

Tunes from the 20s and 30s mit ohne Singen

Jazzige Melodien, die swingen und Spaß machen: die 20er und 30er waren voll mit Musik, bei der auch heute noch jedem Ukulala Freudentränen in die Augen steigen. Hervorragend geeignet für Einsteiger im Melodiespiel und Chord Solo.

2 Termine | Teilnahmegebühr: 12 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Neben neuen Vocings und swingenden Changes geht es in erster Linie ums jazzige und freie Melodiespiel. Außerdem entwerfen wir unkomplizierte Chord Solos mit Akkord-Umkehrungen und setzen sie mit verschiedenen Fingerpicking-Techniken um.

Songs

  • What Can I Say Dear (After I Say I’m Sorry)

Voraussetzungen

Die kannst die gängigsten Akkorde greifen und hast ein wenig Spielerfahrung, außerdem kannst du etwas Melodiespiel

Easy Jazz Instrumentals #7: »What Can I Say Dear (After I Say I’m Sorry)«

Tunes from the 20s and 30s mit ohne Singen

Jazzige Melodien, die swingen und Spaß machen: die 20er und 30er waren voll mit Musik, bei der auch heute noch jedem Ukulala Freudentränen in die Augen steigen. Hervorragend geeignet für Einsteiger im Melodiespiel und Chord Solo.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 8 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Neben neuen Vocings und swingenden Changes geht es in erster Linie ums jazzige und freie Melodiespiel. Außerdem entwerfen wir unkomplizierte Chord Solos mit Akkord-Umkehrungen und setzen sie mit verschiedenen Fingerpicking-Techniken um.

Songs

  • What Can I Say Dear (After I Say I’m Sorry) (1926)

Voraussetzungen

Die kannst die gängigsten Akkorde greifen und hast ein wenig Spielerfahrung, außerdem kannst du etwas Melodiespiel

Easy Jazz Instrumentals #8: »All I Do Is Dream Of You«

Tunes from the 20s and 30s mit ohne Singen

Jazzige Melodien, die swingen und Spaß machen: die 20er und 30er waren voll mit Musik, bei der auch heute noch jedem Ukulala Freudentränen in die Augen steigen. Hervorragend geeignet für Einsteiger im Melodiespiel und Chord Solo.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 12 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Neben neuen Vocings und swingenden Changes geht es in erster Linie ums jazzige und freie Melodiespiel. Außerdem entwerfen wir unkomplizierte Chord Solos mit Akkord-Umkehrungen und setzen sie mit verschiedenen Fingerpicking-Techniken um.

Songs

  • All I Do Is Dream Of You

Voraussetzungen

Die kannst die gängigsten Akkorde greifen und hast ein wenig Spielerfahrung, außerdem kannst du etwas Melodiespiel

Easy Pop Tunes (for nichtmehrsoganz Beginners)

4 Frische Songs für zum locker Mitstrummen

Du brauchst neuen Stoff für dich und deine Ukulele? Dann bist du mit diesem Workshop genau richtig: Iso hat für dich vier Songs rausgefischt und aufbereitet – zum direkt loslegen!

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Anhand von vier sorgfältig ausgewählten Musikstücken der Rock- und Popgeschichte verbesserst du mit Iso die Grundlagen deiner Liedbegleitung – Technik, Akkorde und Schlagmuster. Und natürlich die vielen kleinen, fiesen Iso-typischen Tricks – sozusagen die Sahnehäubchen für den letzten Schliff.

Songs

  • Baby Can I Hold You (Tracy Chapman)
  • My Favourite Game (The Cardigans)
  • Let Me Love You (»DJ Snake«) (Justin Bieber)
  • Baby Can Dance (Carsie Blanton)

Voraussetzungen

Du beherrscht die gängigsten Akkorde und einige Schlagmuster und kannst einigermaßen sicher Akkorde wechseln.

Easy Strumming Rhythm & Blues

Songs von Clapton, Johnson und Co.

Die Songs von Blues-Legenden wie Robert Johnson oder Eric Clapton sind nicht zwingend Blues. Weswegen man auch überhaupt nicht den Blues haben muss, um sie zu spielen. Mach dich klar für Rhythm and Blues auf deiner Ukulele!

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 1: Anfänger

Mehr Info

Deine Werkzeuge für zünftigen Rhythm and Blues: die amtliche Schlagtechnik, passende Strumming-Patterns, ein paar typische Akkordwendungen und viele kleine Arrangement-Tricks – praktisch angewendet auf vier klassische R&B Songs.

Songs

  • A Mess Of Blues
  • The Glory Of Love
  • San Fransisco Bay Blues
  • Sure Had A Wonderful Time

Essential Ukulele Tunes Vol. 1

4 Swing-Songs, die du unbedingt können musst

Wer E-Gitarre spielt, kann "Smoke on the Water". Wer Klavier spielt, kann "Für Elise". Wer Dudelsack spielt, kann "Amazing Grace". Wer Panflöte spielt, kann "El Condor Pasa". Du spielst Ukulele – was kannst du?

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Wir erarbeiten vier Tunes, die du einfach können musst. Iso hat sie handverlesen, transkribiert und verfeinert – und du bekommst sie mit spaßiger Montageanleitung und ein paar ekligen, aber effektiven Übungen serviert. Zum Workshop gibt es sorgfältig gestaltete Unterlagen und ein Playalong für jeden Song.

Songs

  • Ukulele Lady (Gus Kahn)
  • Honolulu Baby (1933)
  • Raindrops (B.J. Thomas) (1969)
  • Makin’ Love Ukulele Style (1957)

Voraussetzungen

Du brauchst ein bisschen Spielerfahrung. Notenkenntnisse sind nicht notwendig.

Essential Ukulele Tunes Vol. 2

4 Songs, die du unbedingt können musst

Wer E-Gitarre spielt, kann "Smoke on the Water". Wer Klavier spielt, kann "Für Elise". Wer Dudelsack spielt, kann "Amazing Grace". Wer Panflöte spielt, kann "El Condor Pasa". Du spielst Ukulele – was kannst du?

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Wir erarbeiten vier Tunes, die du einfach können musst. Iso hat sie handverlesen, transkribiert und verfeinert. Dazu gibt’s natürlich die für Iso typischen ekligen, aber effektiven Übungen – und die obligatorische, spaßige Montageanleitung.

Songs

Voraussetzungen

Du brauchst ein bisschen Spielerfahrung. Notenkenntnisse sind nicht notwendig.

Essential Ukulele Tunes Vol. 2 – free Workshop

Ein Song, den du unbedingt können musst

Vielleicht weißt du es noch nicht, aber diesen Song musst du können: »Alabamy Bound«. Kennst’e nicht? Dann hast du den Film »Purple Rose Of Kairo« noch nicht gesehen. Mach mal – dann wirst du mir zustimmen: diesen Song musst du können.

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Songs

  • Alabamy Bound (from »The Purple Rose of Cairo«)
  • I Love My Baby (from »The Purple Rose of Cairo«)

Voraussetzungen

Du brauchst ein bisschen Spielerfahrung. Notenkenntnisse sind nicht notwendig.

F*#%K Islandstrum

Spiel doch auch mal ein anderes Schlagmuster!

Du glaubst, mit »Down Down Up Up Down Up« ist das Ende der rhythmischen Fahnenstange noch nicht erreicht? Du hast völlig recht. Tun wir mal so, als läge der inflationäre Einsatz des »Islandstrum« einfach an einem Mangel an Alternativen. Prima. Denn dagegen kann man was tun.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Level 1: Anfänger

Mehr Info

Anhand eines einfachen Songbeispiels gibt Iso dir einen ganzen Schwung an Ideen, wie sich der Charakter eines Songs mit einfachen (Strumming-) Mitteln verändern und interessanter gestalten lässt.

Voraussetzungen

Die solltest ein paar Akkorde greifen und den »Islandstrum« (früher »Rumbaschlag« oder neudeutsch »Down Down Up Up Down Up«) spielen können.

FREE! (More) Swing Crooner Vol. 3 — KICK OFF

Swing ist gut für dich und deine Ukulele. Also los! Wir spielen "Blue Skies" (1927, Irving Berlin)Das wird nicht so gan einfach! Aber hej: damit du Spaß hast, solltest du etwas Spielerfahrung mitbringen und Barré-Griffen halbwegs hinbekommen. Vor allem aber bist du ehrlich zu dir selbst: geh nur so weit, wie es geht – und mach den Rest nach und nach.

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Songs

  • Blue Skies (1926)

FREE! 2K Pop Songs EKSTRA — KICK OFF

https://youtube.com/live/OsqxUqTFebA

Iso hat für dich ein paar Songs Baujahr größer 2000 sachgemäß für Ukulele aufgedonnert. Hier die Montageanleitung für »Ever Since New York« von Harry Styles – kostenlos! Einfach so! Du solltest etwas Spielerfahrung mitbringen und die gängigsten Akkorde sicher greifen können. Die »normalen« Strumming-Patterns kannst du stabil und bei Barré-Griffen brechen dir nicht spontan alle Finger. Vorzugsweise hast du schon mal ein wenig Melodie gespielt.

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Songs

  • Ever Since New York (Harry Styles)

FREE! Easy Chord Solos – Jazz from the 20s/30s — KICK OFF

https://youtube.com/live/zwMOWFSuCDA

How to build, practice and play Jazz Chord Solos

Iso! Mach, dass ich Chord Solos spielen kann! Okay! Hier kommt dein Arrangement für »I’ll See You In My Dreams« (1924) – in das du mit Schwung die Zähne versenken kannst. Damit die Beißerchen unbeschadet bleiben, solltest etwas Spielerfahrung mitbringen, bei Barré-Griffen brechen dir nicht spontan alle Finger und vorzugsweise hast du schon mal Melodie gespielt. Du wirst dieses Solo wahrscheinlich nicht sofort spielen können – es ist also etwas Geduld angesagt.

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Songs

  • I’ll See You In My Dreams (1924)

FREE! Iso Herquist’s Akkordspiel Aufbaukurs Vol. 2

Kostenloser Streaming-Workshop – das Ukulele-Skills-Erweiterungs-Set

Du kannst eine Handvoll Akkorde und so ein bisschen vor dich hin schrammeln? Dann legen wir jetzt noch eine Schippe drauf: hier kriegst du nicht nur Patterns und Griffbilder – Iso zeigt dir, wie du mit einfachen Mitteln deine Songbegleitung ordentlich aufbretzeln kannst.

4 Termine | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 1: Anfänger

Mehr Info

Wir gehen Schritt für Schritt vom Einfach-Akkorde-Schrammeln zum Songs-fett-arrangieren-und-begleiten. Natürlich kriegst du auch die amtlichen Tipps für fluffiges Strumming, ein bisschen Fingerpicking on top – doch das Tüpfelchen auf dem i sind coole Voicings (und wo man sie findet), kleine melodische Ergänzungen (und wie man sie spielt) und smarte Arrangements (und wie man sie einbaut).

Songs

  • You And I (Ingrid Michaelson)
  • These Boots Are Made For Walking (Nancy Sinatra)
  • The Moon Song (Karen O)
  • Count On Me (Bruno Mars)

Voraussetzungen

Du kannst die gängigsten (offenen) Akkorde solide greifen, halbwegs flüssig strummen und vielleicht schon ein bisschen Melodie spielen (wie zum Beispiel in meinem kostenlosen »Melodiespiel«-Workshop); ein wenig Spielerfahrung wäre auch gut – nicht, dass es Gemaunze gibt. Der Kurs wird sicherlich auch »erfahrenen« Ukulelespielenden nicht langweilig.

FREE! Iso Herquist’s Akkordspiel-für-Anfangende-Aufbaukurs

Vier Songs mit dem notwendigen Zubehör für den gelungenen Uke-Einstieg

Gerade angefangen mit Ukulele? Lass dich für die ersten Meter gleich richtig einnorden: die originale einmal-mit-allem-Packung für den ambitionierten Einsteiger von Iso Herquist. Voll kostenlos!

4 Termine | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 1: Anfänger

Mehr Info

Anhand von vier sorgfältig ausgewählten Musikstücken der Rock- und Popgeschichte lernst du bei Iso die Grundlagen der Liedbegleitung – Technik, Akkorde und Schlagmuster. Und natürlich die vielen kleinen, fiesen Iso-typischen Tricks – sozusagen die Sahnehäubchen für den letzten Schliff.

Songs

  • La Cucaracha
  • Schuld war nur der Bossa Nova
  • Leuchtturm (Nena Kerner)
  • Frl. Ukulele (Anna Depenbusch)

Voraussetzungen

Du kannst deine Ukulele stimmen und halten und eine Handvoll Akkorde. Mehr muss nicht. Es sei denn, du willst beim Spielen Bier trinken. Dann brauchst du eine dritte Hand (oder einen Strohhalm).

Fats Waller Ekstra 2021

Frühe Swing-Perlen und -Evergreens

Auch wenn einige den guten Thomas »Fats« Wright Waller vielleicht nicht kennen: der Pianist aus Harlem war maßgeblich an der Entwicklung des frühen Jazz hin zum Swing beteiligt. Seine Musik ist damit uneingeschränkt ukuleletauglich – und obendrein einfach großartig.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Ein Workshop als Hommage an den Erfinder des Swing. Klar geht’s um die Basics des frühen Swing – aber auch das Klavierspiel von Fats Waller soll ein wenig Thema sein. Das ist vielleicht nicht unbedingt ukuleletypisch – aber trotzdem sehr, sehr spannend. Versprochen. Sicherlich nichts für Anfänger. Aber egal: trau dich!

Songs

  • Dinah (1924)
  • I’m Gonna Sit Right Down and Write Myself a Letter (1935)
  • (I Love the) Winter Weather (1941)
  • Your Feet’s Too Big (1936)

Four Blues Instrumentals – for Beginners

Playing the Blues mit ohne Singen

Zahllose zahnlose alte Männer können den Blues spielen – also kannst du das auch! Auf der Ukulele! Vier Blues-Instrumentals für von-Null-auf-Hundert mit ohne Singen an vier Abenden.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Für den Blues braucht es in erster Linie den richtigen Sound – Iso zieht deine Basics hinsichtlich Blues-Schema und Pentatonik nochmal ordentlich über die Tischkante und zeigt dir anhand von vier Eigenkompositionen, wie du deine Ukulele ganz einfach so richtig nach Blues klingen lässt.

Voraussetzungen

Du hast ein wenig Spielerfahrung und kannst schon etwas Blues spielen. Ein bisschen Melodiespiel hast du auch schon mal probiert. Notenlesen ist nicht nötig.

Funky Attitude: Pimp Your Strumming

Deine Ekstraportion 16tel, Syncopen & Dead Notes

Downdownupupdownup … findest du auf Dauer schnarch? Dann los – wir geben deiner Akkordbegleitung den Extrabumms für mehr Groove: funky Scratches, Slides, Stops und Fills für deine Pop- und Rock-Arrangements. Get ready to shake your Booty!

1 Termin | Teilnahmegebühr: 8 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Wie man aus einem schlichten Down-Up-Pattern einen mitreißenden Groove-that-makes-you-move macht, das ist Thema. Wir gehen die Basics wie Timing, Phrasierung und Dynamik an. Das ergänzen wir um eine ganze Stange an coolen, perkussiven Techniken wie Slides, Scratches oder Dead Notes.

Voraussetzungen

Du hast ein wenig Spielerfahrung, kennst eine Handvoll Strumming-Patterns und kannst sie ordentlich spielen. Akkorde brauchen wir in diesem Workshop auch, da kannst du die gängigsten flüssig – und beim Gedanken an Barré-Griffe solltest du keine Stresspusteln bekommen.

Funky Chunks

Bretzel up your strumming

Klingt dir dein Strumming oft zu »schnarch«? Hättest du gern mehr whakky-whakky-shakey-shakey-Popo-schüttel-Action in deinen Songs? Bämm! Iso hat some funky Strumms für dich, that make your Booty move!

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Rhythmus ist weit mehr als »Up«- und »Down«-Strumms. In diesem Workshop zeigt dir Iso, wie du deine Songs wirklich zum grooven bringen kannst – dazu schauen wir auf Dynamik, Artikulation und perkussive Anteile im Rhythmus. Und: wenden sie direkt an – an vier einfachen Songs, die du (mit ein bisschen Popacken zusammenkneifen) bestimmt auch hinbekommst.

Songs

  • Venus (»the Shocking Blue«/»Bananarama«)
  • It’s Not Unusual (nach Tom Jones)
  • Faith (George Michael)
  • Are You Gonna Be My Girl (»Jet«)

Voraussetzungen

Vorausgesetzt wird flüssiges Akkordspiel – erste Erfahrungen mit dem Melodiespiel und Notenkenntnisse sind hilfreich.

Gimme Some Sugar – musikalisches Überraschungskonfekt

Ein wilder Mix aus süßstoffhaltigen Songs mit scharfen Arrangements

Haste Bock auf was völlig anderes? Chefkoch Iso hat für dich ein paar Song-Bonbons zusammengestellt, die so noch auf keiner Setlist standen. Einzige Schnittmenge ist ein lyrischer Bezug zu »Zucker«. Serviette umbinden, Ohren mit Schwung anlegen und los!

4 Termine | Teilnahmegebühr: 40 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

In diesem Workshop geht es erster Linie darum, dein Repertoire und deinen musikalischen Horizont zu erweitern. Iso arrangiert mit dir Songs, die von Haus aus überhaupt nicht für Ukulele gedacht sind. Ohne dabei die spannenden Ecken und Kanten abzustoßen. Dazu greifen wir in Iso’s gigantische Ukulele-Werkzeugkiste – das wird dich ziemlich fordern, aber auch ordentlich nach vorne bringen.

Songs

  • Sweet (Cigarettes After Sex)
  • DC Comics and Chocolate Milkshake (Art Brut)
  • I Want A Little Sugar In My Bowl (Nina Simone)
  • Ice Cream Man (Tom Waits)

Gypsy Swing & Hot Jazz – Akkordspiel

Rhythmusarbeit im Hot Jazz

Django Reinhard ist für viele der Godfather des Gypsy Jazz. Nur Ukulele hat er, soweit Iso weiß, nicht gespielt. Aber das heißt noch lange nicht, dass du mit der Ukulele keinen Gypsy Jazz machen kannst. Im Gegenteil.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Die Uke ist wie gemacht für den pulsierenden, mitreißend swingenden Rhythmus des Gypsy Jazz. Iso gibt dir eine Einführung in die notwendige Technik, versorgt dich mit amtlich klingenden Voicings und übt mit dir den »La Pompe«. An vier Abenden erarbeiten wir uns die Begleitung für vier Must-Know-Gypsy-Jazz-Stücke.

Songs

  • Limehouse Blues
  • Sweet Georgia Brown
  • Out Of Nowhere
  • Exactly Like You
  • Undecided
  • Mister Sandman

Voraussetzungen

Für Ukulelespieler und Innen mit Spielerfahrung, geringe Notenkenntnisse sind notwendig.

Hapa Aloha Vol. 1

Akkordspiel Aufbaukurs: Swingin’ Hawaii Sound

Wer Ukulele spielt, der sollte ein paar bestimmte Songs zwingend im Repertoire haben: entspannter Hawaii-Sound zum Schwoofen, Kuscheln und Hula-tanzen. Von Prinzessin Lili’uokalani bis Elvis ist alles überlebenswichtige dabei.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 1: Anfänger

Mehr Info

Eine umfassende Hawaii-Grundausstattung mit allen Extras: Strumming-Patterns und Akkorde, die nach Südsee klingen und einige fix und fertig arrangierte Songs, passend nicht nur für den Strand. Den Hula-Grundschritt gibt’s gratis on top.

Songs

  • Lovely Hula Hands
  • My Little Grass Shack (In Kealakekua, Hawaii)
  • Beyond The Reef
  • The Hukilau Song

Voraussetzungen

Der Einsteigerkurs oder vergleichbare Vorkenntnisse werden vorausgesetzt. Die Aufbaukurse bauen nicht aufeinander auf.

Hapa Aloha Vol. 2

Akkordspiel Aufbaukurs: Swingin’ Hawaii Sound

Die »Hapa Haole«-Songs sind zwar oft nicht wirklich Hawaii – aber trotzdem obligatorisch für Ukuleles und Ukulalas: entspannter Swing-Sound zum Schwoofen, Kuscheln und Hula-tanzen.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Eine umfassende Hawaii-Grundausstattung mit allen Extras: Strumming-Patterns und Akkorde, die nach Südsee klingen und einige fix und fertig arrangierte Songs, passend nicht nur für den Strand, sondern auch für den nächsten Ukulelestammtisch. Den Hula-Grundschritt gibt’s gratis on top.

Songs

  • Tiny Bubbles (nach der Aufnahme von »Don Ho«)
  • Humuhumunukunukuapua’a (»High School Musical 2«)
  • Hapa Haole Hula Girl (nach Alfred Apaka)
  • Princess Poo-Poo-Ly Has Plenty Pa-Pa-Ya (And She Loves To Give It Away)

Voraussetzungen

Der Einsteigerkurs oder vergleichbare Vorkenntnisse werden vorausgesetzt. Die Aufbaukurse bauen nicht aufeinander auf.

Hej! Ho! Let’s Go!

4 amtliche Punkrock-Songs für Ukulele

Die Uke ist ja bekanntermaßen das Punkrock-Instrument schlechthin. Also a-one, a-two, a-three: mit Schwung auf die Zwölf! Reinbraten, bis die Nägel splittern.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Iso zeigt dir, was den Punkrock ausmacht, wie er funktioniert und wie du das auf der Ukulele umsetzt – auch ohne Verzerrer. Nur den Teil mit Sex und Drogen musst du dann irgendwie selber lösen. Zum Workshop gibt es sorgfältig gestaltete Unterlagen und ein Playalong für jeden Song.

Songs

  • Blitzkrieg Bop (The Ramones)
  • Basket Case (Green Day)
  • Should I Stay Or Should I Go (The Clash)
  • God Save The Queen (Sex Pistols)

Voraussetzungen

Die solltest die gängigsten Akkorde greifen können und ein wenig Spielerfahrung haben.

Iso Herquist tells you the Truth about the Blues – free Workshop

Oder: was du schon immer über Blues hättest wissen müssen

Der Blues – die Mutter aller modernen Musik. Über kaum eine andere Musikrichtung gibt es so viele Geschichten und Mythen zu entdecken. Und bei kaum einer anderen Musikrichtung wird besonders Anfangenden so viel Quatsch erzählt.

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 1: Anfänger

Mehr Info

Iso packt aus. Die ganze Wahrheit über den Blues. Zumindest auf der Ukulele. Anhand von einigen Beispielen erklärt er dir in seiner typisch eloquenten Art, was wirklich wichtig für den Blues ist – und was du für den Einstieg getrost vergessen kannst. Gleich mit dabei: ein paar Übungen und Tricks – damit auch bei dir der Blues schon bald nicht mehr nach Kegelverein klingt.

Songs

  • Spoonfull (Willie Dixon)
  • Shake that thing

Voraussetzungen

Du kannst deine Ukulele halten und stimmen. Wobei ... stimmen ist bei Blues schon überbewertet. Und bei Blues ist es auch okay, wenn deine Ukulele dich hält.

Iso’s Online-Einsteiger-Workshop-ohne-Gewähr

Für Ukulele-Ein- und Umsteigende

Und ich bin fest davon überzeugt: wer Einsteigerkurse online anbietet, ist unseriös. Aber spätestens seit der US-Präsidentschaftswahl wissen wir: so what?

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 0: Newbee

Mehr Info

Viel wichtiger sind einige Anti-Spaßverderbe- und Schadenseindämmungsmaßnahmen. In diesem völlig kostenlosen und freien Workshop geht es um beliebte Fehler zum Einstieg. Und wie man sie vermeidet. Der Kurs ist »ohne Gewähr« – er ersetzt keinen persönlichen Instrumentalunterricht, denn Iso kann dir nicht auf die Finger schauen und hauen. Wenn du dran bleiben willst solltest du unbedingt mindestens eine »echte« Stunde nehmen, damit deine Technik auch garantiert von Anfang an stimmt und du dir keinen ungünstigen Kram angewöhnst.

Voraussetzungen

Du brauchst eine Ukulele und solltest ohne fremde Hilfe einen Keks essen können.

Iso’s Strumming Pattern Machine #1 – free Workshop

Du hast den Song – Iso hat das Arrangement

Du kriegst zu deinem aktuellen Lieblingssong einfach kein cooles Schlagmuster gebacken? Kein Ding! Schick Iso deinen Wunsch-Song – und der zaubert dir ein fettes Arrangement dafür.

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Leicht Fortgeschrittene und darüber

Mehr Info

Kein Scherz: schick deinen Song-Vorschlag bis spätestens zwei Wochen vor dem Stream per E-Mail an Iso. Vielleicht hast du Glück und genau deiner wird ausgewählt, um live, in Farbe und in Echtzeit aufgerollt, umgefummelt und speziell für Ukulele wieder zusammengesetzt zu werden. Und das völlig kostenlos. Außerdem eine tolle Gelegenheit, über den Chat mit Iso und anderen Teilnehmern zu tratschen und sich auszutauschen.

Songs

  • Mr. Jones (Adam Duritz)

Voraussetzungen

Du solltest schon etwas Erfahrung mit der Songbegleitung haben, die gängigsten Akkorde und die Grundlegende Schlagtechnik beherrschen. Notenlesen ist nicht notwendig.

Iso’s Strumming Pattern Machine #2 – free Workshop

Du hast den Song – und Iso hat das Arrangement dafür

Du kriegst zu deinem aktuellen Lieblingssong einfach kein cooles Schlagmuster gebacken? Kein Ding! Schick Iso deinen Song – und der zaubert dir ein fettes Arrangement dafür.

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Leicht Fortgeschrittene und darüber

Mehr Info

Kein Scherz: schick deinen Song-Vorschlag bis spätestens zwei Wochen vor dem Stream per E-Mail an Iso. Vielleicht hast du Glück und genau deiner wird ausgewählt, um live, in Farbe und in Echtzeit aufgerollt, umgefummelt und speziell für Ukulele wieder zusammengesetzt zu werden. Und das völlig kostenlos. Außerdem eine tolle Gelegenheit, über den Chat mit Iso und anderen Teilnehmern zu tratschen und sich auszutauschen.

Voraussetzungen

Du solltest schon etwas Erfahrung mit der Songbegleitung haben, die gängigsten Akkorde und die Grundlegende Schlagtechnik beherrschen. Notenlesen ist nicht notwendig.

Iso’s Strumming Pattern Machine #3 – free Workshop

Du hast den Song – und Iso hat das Arrangement dafür

Du kriegst zu deinem aktuellen Lieblingssong einfach kein cooles Schlagmuster gebacken? Kein Ding! Schick Iso deinen Song – und der zaubert dir ein fettes Arrangement dafür.

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Alle Könnensstufen

Mehr Info

Kein Scherz: schick deinen Song-Vorschlag bis spätestens zwei Wochen vor dem Stream per E-Mail an Iso. Vielleicht hast du Glück und genau deiner wird ausgewählt, um live, in Farbe und in Echtzeit aufgerollt, umgefummelt und speziell für Ukulele wieder zusammengesetzt zu werden. Und das völlig kostenlos. Außerdem eine tolle Gelegenheit, über den Chat mit Iso und anderen Teilnehmern zu tratschen und sich auszutauschen.

Voraussetzungen

Du solltest schon etwas Erfahrung mit der Songbegleitung haben, die gängigsten Akkorde und die Grundlegende Schlagtechnik beherrschen. Notenlesen ist nicht notwendig.

It’s all about the Bass

Basstechniken auf der Uke – für fetten Sound und Rhythmus

Auch als Ukulelespielender solltest du wissen, wie »Bass« funktioniert. Warum? Weil’s oberfett ist und dich und deine Uke nicht nur untenrum weiterbringt. Darum.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 8 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Erstmal verstehen wir, was der Bass in der Musik macht – und wie sich seine Funktion über verschiedene Stilrichtungen gewandelt hat. Und dann übertragen wir das auf die Ukulele – auch wenn die nachweislich keinen Bass hat. Was dabei rauskommt wird dich überraschen. Auch wenn es am Anfang ein bisschen knifflig ist: wie ein*e »Bassist*in« zu denken, wird dich mit der Uke ordentlich weiterbringen.

Voraussetzungen

Für diesen Workshop empfielt sich eine tiefe g-Saite (»Low g«). Du solltest etwas Spielerfahrung mitbringen und die gängigsten Akkorde sicher greifen können. Die »normalen« Strumming-Patterns kannst du stabil und Melodie hast du auch schon mal gespielt. Du wirst nicht alles aus diesem Workshop sofort spielen können – daher brauchst du außerdem etwas Geduld mit dir selbst und Lust, zu üben.

Makin’ Friends with Barré-Chords

Damit auch bei dir Barré bald weniger Autschn ist

Viele meiden Barré-Akkorde – weil klingt nicht so richtig und ist außerdem ziemlich Gefummel. Schade eigenlich – denn die Balkengriffe sind ungeheuer praktisch. Und außerdem ist es wie mit allem anderen auch: kaum macht man’s richtig, geht’s.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Leicht Fortgeschrittene und darüber

Mehr Info

Iso zeigt dir, worauf du bei Barré-Griffen achten musst und gibt dir ein Büschel Übungen an die Hand, mit denen du gezielt und sehr effektiv arbeiten kannst.

Voraussetzungen

Du brauchst ein bisschen Spielerfahrung. Notenkenntnisse sind nicht notwendig.

May the 5th be with you – playing Swing & Blues

Nutze die Macht des Quintenzirkels um einfach mitzuspielen!

Jaja. Musiktheorie ist voll öde und blöd und zu nix nutze. Bitteschön. Wenn du das weiter glauben möchtest: deine Sache. Aber: der Quintenzirkel könnte dein Verbündeter sein. Und ein mächtiger Verbündeter für Blues und Swing er ist.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 30 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Der Quintenzirkel ist eines der wichtigsten und mächtigsten Werkzeuge in der Musik. Wie wichtig und mächtig merkt man oft erst, wenn man sich damit beschäftigt. Vor allem merkst du schnell: hoppla! Das ist ja total einfach. Iso dröselt für dich den »Circle of Fifth« in verschiedene Gewichtsklassen auf, die wir direkt in vier Tunes aus Swing und Blues direkt praktisch anwenden.

Songs

  • Please Don’t Talk About Me (1930)
  • Exactly Like You (1930)
  • Hot Tamales (They’re Red Hot) (1936)
  • Mr. Sandman (1954)

Voraussetzungen

Du kannst die gängigsten Akkorde sicher greifen und spielst »normale« Strumming-Patterns stabil. Bei Barré-Griffen brechen dir nicht spontan alle Finger und du weißt, was der »Shuffle« ist.

Melodiespiel Einsteigerkurs für Große – free Workshop

Mach doch mal Melodie mit ohne Singen!

Überraschung: Die Ukulele ist keineswegs nur Rhythmus- und Begleitinstrument, die kann auch Melodie. Das macht Spaß und ist überhaupt ganz einfach. Notenlesen übrigens auch.

4 Termine | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 0: Newbee

Mehr Info

In diesem Workshop lernst du die eingestrichene Oktave auf deiner Ukulele nach Noten zu spielen. Und durch die mehrstimmigen Arrangements von Iso wird die Sache auch nie langweilig. Versprochen!

Voraussetzungen

Du kannst deine Ukulele stimmen und halten und findest deine Nase ohne hinzuschauen. Weitere Vorkenntnisse sind nicht nötig, Notenlesen auch nicht.

Melody EKSTRA: Iso’s Maxiscales

Praktische Fingerübungen für besseres Melodiespiel

Nach den »Microscales« und den »Triscales« kommen hier die »Maxiscales« – das nächste Kapitel in Iso’s einmaligem Pfoten-fit-mach-Programm – nicht nur für’s Melodiespiel.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Leicht Fortgeschrittene und darüber

Mehr Info

»Maxiscales« sind sehr fortgeschrittene Fingerübungen mit dem direkten Ziel, dein Melodiespiel schneller und sicherer zu machen. Sie trainieren Kraft und Koordination der Greifhand, machen dich vertraut mit dem Griffbrett und helfen dir, ein tieferes Verständnis für die Lage der Töne zu entwickeln.

Voraussetzungen

Du hast vorzugsweise bereits etwas Erfahrung mit dem Melodiespiel. Notenkenntnisse sind nicht nötig.

Melody EKSTRA: Iso’s Microscales

Praktische Fingerübungen für besseres Melodiespiel

Fitter mit die Fingers: Iso’s Microscales machen die Pfoten geschmeidig – nicht nur für’s Melodiespiel.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Leicht Fortgeschrittene und darüber

Mehr Info

»Mikroskalen« sind pfiffige Fingerübungen mit praktischem Nutzen. Sie trainieren Kraft und Koordination der Greifhand, machen dich vertraut mit dem Griffbrett und helfen dir, ein tieferes Verständnis für die Lage der Töne zu entwickeln. In diesem Workshop zeigt dir Iso, wie Microscales funktionieren und wie du damit übst.

Voraussetzungen

Du hast vorzugsweise bereits etwas Erfahrung mit dem Melodiespiel. Notenkenntnisse sind nicht nötig.

Melody EKSTRA: Iso’s Triscales

Praktische Fingerübungen für besseres Melodiespiel

Nach den »Microscales« sind die »Triscales« das nächste Kapitel in Iso’s einmaligem Pfoten-fit-mach-Programm – nicht nur für’s Melodiespiel.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Leicht Fortgeschrittene und darüber

Mehr Info

»Triscales« sind sehr praktisch angelegte Übungen mit dem direkten Ziel, dein Melodiespiel schneller und sicherer zu machen. Sie trainieren Kraft und Koordination der Greifhand, machen dich vertraut mit dem Griffbrett und helfen dir, ein tieferes Verständnis für die Lage der Töne zu entwickeln.

Voraussetzungen

Du hast vorzugsweise bereits etwas Erfahrung mit dem Melodiespiel. Notenkenntnisse sind nicht nötig.

Melody EKSTRA: the isometric Scale – free Workshop

Diese Skala solltest du unbedingt kennen!

Mit nur einem Fingersatz (fast) alle Tonarten abfrühstücken – dieser Traum wird jetzt wahr! Mit der isometischen Skala!

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Leicht Fortgeschrittene und darüber

Mehr Info

Die »isometrische« Skala ist eine extrem clevere Skala mit dem direkten Ziel, dein Melodiespiel schneller und sicherer zu machen. Wenn du sie erstmal in den Fingern hast, kannst du sofort frei und nach Gehör Melodien spielen – ehrlich wahr.

Muppets Special

Iso’s 4 Lieblingssongs von Kermit & Co.

Was wäre die Welt ohne Kermit und ohne die Songs der Muppet Show? In jedem Fall ein bisschen leiser. Also mach auch dein Leben etwas grüner. Und falls du nicht so sicher bist, wofür das gut sein soll, dann hier die Antwort: »Hit it!«

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Wir erarbeiten vier handverlesene Songs aus der Muppet Show – schick arrangiert und artgerecht aufbereitet. Da ist für alle was dabei: von »pipi-einfach« bis »schon ein bisschen kniffelig«. Zum Workshop gibt es sorgfältig gestaltete Unterlagen und ein Playalong für jeden Song.

Songs

Voraussetzungen

Die solltest die gängigsten Akkorde greifen können und ein wenig Spielerfahrung haben. Vorzugsweise kannst du ein bisschen Melodiespiel und etwas Notenlesen.

Must-know-Rhytmus: die Son Clave

Kennst du. Brauchst du. Weißt du nur noch nicht.

Mal angenommen es gäbe ein Rhythmus-Pattern, von dem man fast alle anderen Rhythmen der Rock-, Pop- und Weltmusik ableiten kann. Das wäre doch der Knaller, oder? Vorsicht, Spoiler: gibt es.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 8 EUR inkl. Material

Leicht Fortgeschrittene und darüber

Mehr Info

Die »Clave« [kla:we] ist ein Rhythmus aus der Lateinamerikanischen Musik, der normalerweise mit Klanghölzern – den »Claves« – gespielt wird. Aber sobald du die Clave verstoffwechselt hast, wirst du sie (nicht nur) in Rock, Punk und Pop an jeder Ecke wiederfinden. Schaffen wir uns dieses omnipotente Rhythmus-Pattern drauf – und vertiefen es anhand ein paar seiner vielzähligen Einsatzmöglichkeiten.

New Orleans Jazz Melodies #1: »Careless Love«

Jazz Phrasierung und Artikulation – coole Melodien cool spielen

Hier hast du die Noten. Aber bitte: spiel nicht, was da steht! Jazz Tunes wie notiert spielen ist wie Einkommenssteuererklärung, Unterhosenbügeln und Fernsehgarten gleichzeitig. Aberaber was, bitte, soll ich denn sonst spielen?

1 Termin | Teilnahmegebühr: 8 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Wir biegen deinen Sound und dein Melodiespiel ordentlich über die Tischkante: arbeiten an sattem Sound und klaren Tönen. Probieren rhythmische Phrasierungen, Artikulation und Modulation. Und wir kümmern uns um melodischen Zahnlücken und rhythmisches Karies – mit Arpeggios und Umspielungen.

Songs

  • Careless Love

Pentatonic Fingering Techniques

Sei doch mal offen für Melodie- und Solospiel

Einfach ein bisschen drauflos kniedeln, während die anderen verträumt ein paar Akkorde schrammeln – das kommt nicht nur am Strand und bei Sonnenuntergang gut.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Leicht Fortgeschrittene und darüber

Mehr Info

Wenn du mit dem Melodie- und dem Solospiel anfangen möchtest, dann bietet sich die pentatonische Tonleiter an – egal, ob du Pop, Rock, Blues oder Reggae machen willst. Und weil es Sinn macht, zeigt Iso dir von Anfang an geschlossene Skalen. Und was du damit so alles anstellen kannst.

Voraussetzungen

Die solltest die gängigsten Akkorde greifen können und ein wenig Spielerfahrung haben. Vorzugsweise kannst du ein bisschen Melodiespiel und etwas Notenlesen. Rote Bommelmützen sind verboten.

Pimp Your Strumming

Louder, fatter and tighter! And not to forget: faster!

Ein Total-Conditioning-Programm für deine Schaghand – mehr Bumms, mehr Tightness, mehr Dynamik.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 15 EUR inkl. Material

Leicht Fortgeschrittene und darüber

Mehr Info

Von Nichts kommt Nichts – wir zerlegen die Bewegungen der Schlaghand und bauen in einer intensiven Übe-Session die Einzelteile wieder zusammen.

Songs

  • San Fransisco Bay Blues (1954)
  • Breakfast in America (Supertramp)

Voraussetzungen

Du solltest schon etwas Erfahrung mit der Songbegleitung haben, die gängigsten Akkorde und die Grundlegende Schlagtechnik beherrschen. Notenlesen ist nicht notwendig.

Play Me The Blues – free Workshop

Let’s start off with them Basics for Blues & Co.

Zahnlose Männer und Heiße Hasen – alle wollen sie ihn: den Blues! Kein Ding, wenn du weißt, wo du anfangen musst: in diesem Workshop von Iso. Hier kriegst du alles, was du brauchst und den ersten Blues gleich obendrauf. Übrigens: der Blues wird nicht geübt. Der Blues wird gelebt.

1 Termin | keine Teilnahmegebühr - kostenlos

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Songs

  • Spoonful (Howlin’ Wolf)
  • Shake That Thing

Voraussetzungen

Vorausgesetzt wir flüssiges Akkordspiel – erste Erfahrungen mit dem Melodiespiel und Notenkenntnisse sind hilfreich.

Play Me The Blues! Vol. 2

The Art of Playing Blues Riffs

Blues ist sehr viel mehr als »12-Takt-Blues-Schema« und drei Akkorde. Blues ist ein Lebensgefühl. Blues ist Ausdruck eines Gemütszustands. Blues ist Inbrunst. Blues ist … naja, Blues eben. Und Blues ohne fette Riffs ist wie Streuselkuchen ohne Streusel.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 40 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Du bist schon ein bisschen vertraut mit dem Blues, weißt, was »Shuffle« ist, hast »Call & Response« schon mal gehört und kannst das »Blues Schema« so grob aufsagen? Selbst wenn nicht: in diesem Workshop definieren wir den Blues auf deiner Ukulele komplett neu und steigen in die hohe Kunst des Blues Riffs ein. Chords, Picks, Bends und Slides – so »blue« hast du bisher noch nie gespielt.

Songs

  • Bad To The Bone (George Thorogood)
  • Woke up This Mornin’ (B. B. King)
  • Crossroads (nach Cream) (Robert Johnson)
  • Hoochie Coochie Man (Willie Dixon)

Play That Funky Ukulele – Easy Soul Rhythm

Groovin’ Rhythm Techniques for your Left Hand

Natürlich sind die ollen Gitarrenriffs der großen Funk- und Soul-Ikonen Vorlage – aber Iso wäre nicht Iso, wenn er nicht alles ordentlich eingedampft und mit viel Gefühl auf die Ukulele umgepfriemelt hätte.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

In diesem absolut einmaligen Workshop biegt dir Iso Schritt für Schritt die Technik für absolut amtlich klingende Funk- und Soulriffs bei, die dein Rhythmusspiel stilübergreifend ordentlich nach vorne bringen wird. Damit du dich gar nicht erst irgendwelchen Illusionen hingibst: Funk muss krass viel geübt werden – daher kommt dieser Workshop direkt mit einer Reihe an schicken Playbacks. Damit wird das Üben direkt zum amtlichen Abgrooven.

Songs

  • Uptown Funk (Mark Ronson)
  • The Hump (Patrice Rushen)
  • Good Times (Chic)
  • Soul With A Capital »S« (Tower of Power)
  • Play That Funky Music (White Boy) (Wild Cherry)

Voraussetzungen

Du kannst die gängigsten Akkorde greifen und hast ein wenig Spielerfahrung, bei Barré-Akkorden brechen dir nicht spontan alle Finger.

Playalong: »(It takes) Two To Tango«

Ein Abend, ein Song

Ein Abend, ein Song – Melodie, Akkorde, Chord Solo. Ein Serviervorschlag von Iso und viele, viele Ideen für dein eigenes Arrangement.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Wir erarbeiten ein Arrangement für den Swing-Klassiker »(It takes) Two To Tango« von Al Hoffman und Dick Manning aus dem Jahr 1952. Das Augenmerk legen wir dabei auf die Ergänzungen, Umspielungen und Kicks – um dem an sich sehr schlicht gestrickten Song ordentlich Bumms zu verleihen. Zum Workshop gibt es sorgfältig gestaltete Unterlagen und ein Playalong.

Songs

  • (Takes) Two To Tango (1952)

Voraussetzungen

Die solltest die gängigsten Akkorde greifen können und ein wenig Spielerfahrung haben. Vorzugsweise kannst du ein bisschen Melodiespiel und etwas Notenlesen.

Playalong: »Is You Is Or Is You Ain’t (My Baby)«

A Jazz Standard in Chords and Melody

Ein Abend, ein Song – Melodie, Akkorde, Kicks und Chord Solo. Ein Serviervorschlag von Iso und viele, viele Ideen für dein eigenes Arrangement.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 15 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Dieser Song von Louis Jordan und Billy Austin aus dem Jahr 1943 hat schon viele inspiriert – Frank Sinatra, Dinah Washington. Natürlich. Aber auch Joe Jackson, B. B. King oder Ira ‘Buck’ Woods in »Tom & Jerry«. Also los: machen wir was echt cooles draus!

Songs

  • Is You Is Or Is You Ain’t (My Baby)

Voraussetzungen

Für fortgeschrittene Ukulelespieler und Innen. Vorausgesetzt werden flüssiges Akkordspiel (auch Barrégriffe) und etwas Übung mit dem Melodiespiel, Notenkenntnisse und halbwegs sicherer Umgang mit Musiktheorie sind hilfreich.

Playalong: »I’ll Remember You«

Ein Abend, ein Song

Ein Abend, ein Song – Melodie, Akkorde, Chord Solo. Ein Serviervorschlag von Iso und viele, viele Ideen für dein eigenes Arrangement.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

One for the Show: das Hapa Haole-Stück »I’ll Remember You« vom Hawaiianer Kui Lee aus dem Jahr 1964, das nicht zuletzt durch die Interpretation von Elvis bekannt wurde. Wir erarbeiten ein Arrangement im Bossa-Style und achten dabei besonders auf einen fließenden Rhythmus und schön klingende Voicings. Zum Workshop gibt es sorgfältig gestaltete Unterlagen und ein Playalong.

Songs

  • I’ll Remember You (Kui Lee)

Voraussetzungen

Die solltest die gängigsten Akkorde greifen können und ein wenig Spielerfahrung haben. Vorzugsweise kannst du ein bisschen Melodiespiel und etwas Notenlesen.

Playalong: »Smile« (Charly Chaplin)

A Jazz Standard in Chords and Melody

Ein Abend, ein Song – Melodie, Akkorde, Kicks und Chord Solo. Ein Serviervorschlag von Iso und viele, viele Ideen für dein eigenes Arrangement.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 15 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Charly Chaplin war nicht nur begnadeter Schauspieler und Regiseur. Er war auch ein großartiger Musiker. »Smile« ist einer der rührendesten Songs ever – wir erarbeiten eine astreine Begleitung und ein passendes Arrangement, in dem es fast schon ein bisschen um »Chord Soli« geht. Aber nur fast.

Songs

Voraussetzungen

Für fortgeschrittene Ukulelespieler und Innen. Vorausgesetzt werden flüssiges Akkordspiel (auch Barrégriffe) und etwas Übung mit dem Melodiespiel, Notenkenntnisse und halbwegs sicherer Umgang mit Musiktheorie sind hilfreich.

Playalong: »The Nearness Of You«

A Jazz Standard in Chords and Melody

Ein Abend, ein Song – Melodie, Akkorde, Chord Solo. Ein Serviervorschlag von Iso und viele, viele Ideen für dein eigenes Arrangement.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 15 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Wir erarbeiten ein Chord Solo für die Jazz-Balade »The Nearness Of You« von Hoagy Carmichael. Dabei geht es in erster Linie um Voicings und Umkehrungen, aber auch um Optionen oder Alternierungen für den amtlich jazzigen Sound.

Songs

Voraussetzungen

Für fortgeschrittene Ukulelespieler und Innen. Vorausgesetzt werden flüssiges Akkordspiel (auch Barrégriffe) und etwas Übung mit dem Melodiespiel, Notenkenntnisse und halbwegs sicherer Umgang mit Musiktheorie sind hilfreich.

Playalong: »These Foolish Things«

Ein Abend, ein Song

Ein Abend, ein Song – Melodie, Akkorde, Chord Solo. Ein Serviervorschlag von Iso und viele, viele Ideen für dein eigenes Arrangement.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Wir erarbeiten ein Arrangement für den Jazz-Standard »These Foolish Things« von Harry Link und Jack Strachey. Dabei geht es in erster Linie um das Fingerspitzengefühl beim Einsatz von Akkorden, Optionen und Voicings. Außerdem gibt es Vorschläge für die Umsetzung der Melodie als Chord Solo. Zum Workshop gibt es sorgfältig gestaltete Unterlagen und ein Playalong.

Songs

  • These Foolish Things (1936)

Voraussetzungen

Für fortgeschrittene Ukulelespieler und Innen. Vorausgesetzt werden flüssiges Akkordspiel (auch Barrégriffe) und etwas Übung mit dem Melodiespiel, Notenkenntnisse und halbwegs sicherer Umgang mit Musiktheorie sind hilfreich.

Playalong: »Tom Traubert’s Blues«

Besser bekannt als »Waltzing Matilda« von Tom Waits

Dieser Song darf in keinem Ukulala-Repertoire fehlen. Und auch, wenn du an einem Abend nicht so viel saufen und rauchen kannst, dass deine Stimme nach Tom Waits klingt: zum einen kümmern wir uns ja um die Begleitung. Und zum anderen macht Iso das für dich. Also singen.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 15 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Dieser Song kommt im ersten Moment ganz schlicht daher – hat es aber im Detail ziemlich in sich. Fingerpicking ist angesagt. Und zählen. Wir erarbeiten eine astreine Begleitung und ein passendes Arrangement, in dem es fast schon ein bisschen um „Chord Soli“ geht. Aber nur fast.

Songs

  • Tom Traubert’s Blues (Tom Waits)

Voraussetzungen

Du solltest die gängigsten Akkorde und Schlagmuster flüssig spielen können. Notenkenntnisse sind hilfreich.

Practicing Scales on Ukulele

Der Schlüsselerlebnisservice fürs Melodiespiel

Auf der Skala für »Brauchichnich-interessiertmichnich-und-isvielzuvielarbeit« von Null bis Zehn steht »Skalen üben« für die Meisten deutlich im zweistelligen Bereich. Dabei machen Tonleiter-Übungen nicht nur fürs Melodiespiel viel Sinn – sie können auch Spaß machen.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Iso zeigt dir die grundlegenden Dur- und Moll-Tonleitern auf der Ukulele und erklärt dir, wozu sie gut sind. Und vor allem gibt er dir viele Tipps, wie Skalen sich entspannt, effektiv und mit Freude üben lassen.

Voraussetzungen

Du hast vorzugsweise bereits etwas Erfahrung mit dem Melodiespiel. Notenkenntnisse sind hilfreich.

Season 2023s2 – einmal mit allem

Alle Kurse, alle Workshops, alle Workouts – keine Gefangenen!

Mit diesem Paket bekommst du alle Online-Abendkurse und -Workshops und alle Workouts (#43 bis #48) aus Iso’s Herbst/Winter-Programm 2023/2024 – du sparst etwa 10%

ab 01.11.2023

| Teilnahmegebühr: 305 EUR inkl. Material

Season 2023s2 – einmal mit allem (ohne Scharf)

Alle Kurse, alle Workshops – keine Workouts

Mit diesem Paket bekommst du alle Online-Abendkurse und -Workshops, aber ohne Ukulele Workouts aus Iso’s Herbst/Winter-Programm 2023/2024 – du sparst etwa 10%

ab 01.11.2023

| Teilnahmegebühr: 170 EUR inkl. Material

Singen & Spielen – Synchroncrashkurs

Tipps, Tricks und Übungen für tighte Selbstbegleitung

Singen und sich selber auf einem Instrument begleiten gehört zu den Königsdisziplinen – und klappt nur selten auf Anhieb. Die gute Nachricht: man kann es trainieren.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Alle Könnensstufen

Mehr Info

Iso übt mit dir Singen und Spielen. Gleichzeitig. In kleinen Schritten. Mit einem perfide ausgeknobelten System aus Übungen und der passenden Menge an Praxis – denn anders nötzt ös nöchts.

Voraussetzungen

Du solltest mit Freude singen und die gängigsten Akkorde sicher spielen können, Kenntnisse im Melodiespiel helfen.

Sommer, Bossa, Baby – Easy Latin Strumming

Flockige Melodien mit coolen Rhythmen

Darf es mal was anderes sein? Bossa klingt so ganz anders, als alles, was man normalerweise so vor sich hin zupft. Und macht dabei so eine unglaublich gute, entspannte Figur – das brauchst du auch. Für dich und deine Ukulele.

5 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

»Easy« bedeutet nicht »einfach» oder »für Anfangende geeignet« – die Grundrhythmik ist schon recht knifflig und auch die (relativ) »einfachen« Voicings brauchen ein bisschen Übung. Bossa hat eigene Regeln –wir nehmen uns viel Zeit, um den Groove und den typischen Bossa-Sound zu verstehen und zu verinnerlichen. Außerdem kümmern wir uns um die kleinen Feinheiten, die das Arrangieren in diesem entspannten Musikstil so besonders machen.

Songs

  • ’S Wonderful (1927)
  • Lovefool (»Puck Version«) (The Cardigans)
  • Sunday Morning (nach Miki Teramae) (Maroon 5)
  • Herr Rossi sucht das Glück (»W La Felicitá«) (1976)

Voraussetzungen

Die solltest die gängigsten Akkorde greifen können und keine Probleme mit Barré-Akkorden haben. Vorzugsweise hast du etwa zwei Jahre Spielerfahrung, kannst ein bisschen Melodiespiel und etwas Notenlesen.

Strumming Pattern Machine – Home Edition

So findest du immer das passende Strumming Pattern!

Du kriegst zu deinem aktuellen Lieblingssong kein Strumming-Pattern gebacken? Dann kriegst du hier eine ordentliche Step-By-Step-Anleitung von Iso – damit du weißt, wo du anfangen sollst.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 8 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Das Wichtigste für passende Begleitpatterns hast du serienmäßig montiert: ein Satz gesunde Ohren. Erfahrung und Fingerspitzengefühl kann man nicht in Tüten kaufen – aber Iso’s Know-how gibt’s hier. An praktischen Beispielen klopfen wir die verschiedenen Aspekte ab, die dich auf den Weg zum perfekten Schlagmuster bringen. Eine kleine Sammlung an Standard-Patterns für alle Gelegenheiten gibt’s on-top.

Voraussetzungen

Du kennst eine Handvoll Strumming-Patterns und kannst sie halbwegs geradeaus spielen. Akkorde brauchen wir in diesem Workshop auch – sie spielen aber nicht sooo eine große Rolle. Das heißt aber nicht, dass du mit F und C7 klar kommst – ein bisschen mehr sollte es schon sein. Außerdem brauchst du einen freien Kopf und offene Ohren.

Swing EKSTRA: Diggin’ »The Rhythm Changes«

Basic Changes for Jazz, Blues & Swing

Ist es nicht ungemein beeindruckend, wenn man bei 210bpm pro Takt zwei cool klingende Akkorde spielt? Ist es. Der Weg zum Jazz-Comping ist lang, steinig und tränenfeucht. Aber hej: Iso hat Bonbons und Taschentücher. Und Rhythm.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 29 EUR inkl. Material

Level 3: Intermediate

Mehr Info

Die »Rhythm Changes« sind die Akkorde zum George Gershwin-Standard »I Got Rhythm« und der Inbegriff von typischen Swing- und Jazz-Changes. Ein Grund mehr, sich ausgiebig damit zu befassen. Iso filetiert für dich die Akkordfolge, legt dir ein paar passende Voicings in verschiedenen Umkehrungen zurecht und übt mit dir, bis du den Kram in den Fingern hast.

Songs

  • I Got Rhythm
  • Cottontail
  • Lester Leaps In
  • Brown Gold

Voraussetzungen

Für fortgeschrittene Ukulelespieler und Innen. Vorausgesetzt werden flüssiges Akkordspiel, Barrégriffe und etwas Erfahrung mit Swing- und Jazz-Begleitung. Notenkenntnisse und halbwegs sicherer Umgang mit Musiktheorie sind hilfreich.

Swingin’ Christmas Tunes

4 Songs für optimal vorweihnachtliche Ukulele-Vibes

Kein’ Bock auf den üblichen Weihnachtsliederkram, sondern vielmehr ambitioniert für die Killer-X-Mas-Performance auf der Betriebsweihnachtsfeier (oder ähnliches)? Hier kommt dein Workshop!

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Wir erarbeiten ein paar Winter- und Weihnachtslieder aus der Repertoire-Schachtel des Rat Pack. Liebevoll handverlesen, transkribiert und verfeinert –für alle was dabei: von »pipi-einfach« bis »schon ein bisschen kniffelig«. Zum Workshop gibt es sorgfältig gestaltete Unterlagen und ein Playalong für jeden Song.

Songs

  • Santa Baby
  • Mele Kalikimaka
  • Let It Snow
  • Jingle Bell Rock

Voraussetzungen

Die solltest die gängigsten Akkorde greifen können und ein wenig Spielerfahrung haben. Vorzugsweise kannst du ein bisschen Melodiespiel und etwas Notenlesen. Rote Bommelmützen sind verboten.

The Easy Blues Riff Toolbox

So gehen Blues Soli. Für den Anfang.

Blues wird zwar nicht mit Wasser, sondern eher mit Whiskey und Bier gekocht. Aber ihr wisst, was gemeint ist: authentische Blues-Riffs sind kein Hexenwerk – wenn man weiß, wie’s geht.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Iso hat ein paar sehr coole Blues-Riffs für dich am Start und zeigt dir, wie sie funktionieren und wie du sie auf deiner Ukulele so richtig nach Blues klingen lässt. Dabei geht es nicht nur um die richtigen Töne, sondern auch um den richtigen Sound.

Voraussetzungen

Du hast ein wenig Spielerfahrung und kannst ein bisschen Melodiespiel – vorzugsweise schon eine geschlossene Pentatonik. Notenlesen ist nicht nötig.

The Swing Thing – Original 20th Strumming

An Introduction to the Two-Step and Fast Strumming

Die 30er! Ein Jahrzehnt des Vaudeville und des Two Step … und der Ukulele! Mit diesen Songs in typisch beeindruckenden Arrangements kannst du au der nächsten Vintage Party ordentlich angeben.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 2: Fortgeschritten

Mehr Info

Geschwindigkeit, Witz und Tricks. Auch die ganze Großen – ob nun Roy Smeck, Cliff Edwards oder George Formby – haben mal klein angefangen. Iso hat für dich vier Songs aus der Zeit vorbereitet und übt sie mit dir Schritt für Schritt ein. Dabei lernst du die typischen Akkordfolgen und Arrangements kennen und machst deine ersten Versuche mit den beeindrucken Strummingtechniken, die dem ganzen den korrekten Bumms geben.

Songs

  • Five Foot Two (1920)
  • Ain’t She Sweet (1927)
  • Doctor Jazz (1926)
  • (I Wish I Could Shimmy Like My) Sister Kate (1922)

Voraussetzungen

Du solltest etwas Erfahrung mit der Songbegleitung haben, die gängigsten Akkorde und die Grundlegende Schlagtechnik beherrschen. Notenlesen ist nicht notwendig.

The Swing Thing – for Beginners

Die Ukulele, der Swing und Du

Keine Frage: die Ukulele ist gut für den Swing. Der Swing ist gut für deine Ukulele. Und beides ist, zusammen mit diesem Workshop, unbedingt gut für dich. Mit keinem anderen Instrument lässt sich der Spirit des frühen Jazz so leicht und unbeschwert einfangen und wiedergeben.

4 Termine | Teilnahmegebühr: 42 EUR inkl. Material

Level 1: Anfänger

Mehr Info

In diesem Workshop bekommst du das Hintergrundwissen, die technischen Grundlagen, die ersten Akkorde und gleich ein paar Kniffe für den amtlichen Swing-Sound. Und die ersten vier Tunes bekommst du extremly hot direkt on top.

Songs

  • Four Or Five Times (1927)
  • Take The »A« Train (1939)
  • All Of Me (1931)
  • Just A Gigolo : I Ain’t Got Nobody (1945)

Voraussetzungen

Für Ukulelespieler und Innen mit etwas Spielerfahrung, Notenkenntnisse helfen.

Theoretisch praktisch: Basic Chord Inversions

Barrierefreie Dur und Moll-Umkehrungen für die Ukulele

»Kehrt um!« rief Johannes der Täufer. Aber sehr wahrscheinlich hat er das nicht auf die Ukulele bezogen. Wenn Iso »kehrt um!« sagt, dann meint er damit … naja. Wenn man das nur in zwei Sätzen erklären könnte. Es macht dein Akkordspiel in jedem Fall ganz schön geil, wenn du das kannst.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 8 EUR inkl. Material

Leicht Fortgeschrittene und darüber

Mehr Info

Von einer »Umkehrung« spricht man, wenn von einem Akkord die Reihenfolge der Töne geändert wird. Im Grunde sind die meisten (offenen) Akkorde bereits Umkehrungen. Spannend wird es, wenn man ein und den selben Akkord über das Griffbrett umkehren und so Melodien in die Akkordbegleitung bringen kann. Iso zeigt dir ohne langes Theoriegebrabbel wie das geht und übt es mit dir direkt an ein paar praktischen Anwendungenfällen.

Theoretisch? Praktisch! Shortcuts

Der Ausnahmslos-nützliche-Harmonielehre-kompakt-Workshop

Klar, man kann man auch glücklich und zufrieden Ukulele spielen, ohne jemals einen Musiktheorie-Workshop bei Iso gemacht zu haben (und überhaupt ohne Harmonielehre). Aber es gibt auch Menschen, die ihr Leben lang ohne Hose rumrennen und gar nicht wissen, dass man mit Hose weniger friert.

1 Termin | Teilnahmegebühr: 9 EUR inkl. Material

Alle Könnensstufen

Mehr Info

Harmonielehre to go: musiktheoretisches Vokabular und warum man es braucht. Aber wirklich nur das Wichtigste. Also der Teil, der praktisch ist. Für dich und deine Ukulele.

Voraussetzungen

Vorausgesetzt wird ein wenig Erfahrung mit der Ukulele, Notenkenntnisse sind hilfreich.